kalkscheune

Historie. Das historische Eckgebäude, des heute Kalkscheune genannten Gebäudekomplexes, wurde 1831 in einer Berliner Feuerversicherung erwähnt. Die Errichtung erfolgte jedoch schon Jahrzehnte davor.

Johann Caspar Hummel baute hier im Jahre 1804 die erste Berliner Maschinenfabrik auf und war einer der wichtigsten Wegbereiter der industriellen Revolution in Berlin. Kaum ein öffentliches Gebäude wurde ohne seine Mitwirkung errichtet, so das königliche Schauspielhaus am Gendarmenmarkt, die Oper Unter den Linden und viele bekannte Berliner Brücken. Bekannt wurde er aber durch die Reparatur und Wiederaufstellung der von Napoleon geraubten Quadriga des Brandenburger Tors. In den hofseitigen Gebäudeteilen der Kalkscheune sind noch Pferdeställe erkennbar, denn Fabrikant Hummel benötigte die Vierbeiner zum Antrieb seiner Maschinen. Erst um 1818 setzte Hummel die erste Dampfmaschine ein, die ihm der preussische König schenkte.

 

Der Name Kalkscheune ist zurückzuführen auf die Kalkscheunenstraße, die als kleine Gasse die Johannisstraße und die Ziegelstraße verbindet. Diese Straßennamen bezeichneten die hier im frühen 18. Jahrhundert etablierten Gewerbe. Die Maschinenfabrik war später Sitz der von Königin Augusta eingeweihten ersten preußischen Fahrradmanufaktur. Danach fanden u.a. eine Feuerlöschergerätefabrik und eine Stasi-Abhörstation Unterkunft im Gebäude. Letztere belauschte mit moderner Technik die Gespräche der ausländischen Delegationen, die im gegenüberliegenden Gästehaus der Regierung der DDR dem "Johannishof" untergebracht waren.

 

Der Gebäudekomplex verfiel danach mit der Zeit immer mehr und wurde zuletzt als Lager genutzt. Seit 1996 ist die Kalkscheune ein Veranstaltungsort – in den ersten Jahren für Cabaretabende, Jazzkonzerte und legendäre Partys. Heute finden Produktpräsentationen, Medien- und Galaveranstaltungen, Preisverleihungen, Podiumsdiskussionen uvm. statt. So ist sie bis zum heutigen Tag ein lebendiger Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt.  

 

Informationen zur heutigen Raumaufteilung und Ausstattung finden Sie hier:

 

Grundrisse

Räume

Raumpläne

Raumkapazitäten

kalkscheune kalkscheune

Die Kalkscheune bei Wikipedia und in der Denkmaldatenbank.