Kalkscheune
1+2/2015

Kalkscheune News

pressedienst fahrrad  
Ab aufs Rad, der Frühling kommt!

Wie auch schon in den letzten Jahren begrüßten wir am Anfang dieses Jahres den Pressedienst Fahrrad, der uns unter dem Motto „Fahrrad-Frühling“ ein wenig den Winter-Blues vertrieb und Träumereien weckte nach entspannten Fahrradtouren übers Land. Vielleicht eignet sich dazu nicht unbedingt der „Star“ der Ausstellung, das derzeit teuerste Mountainbike der Welt mit einem Wert von ca. 15.000 eur… wohl eher nix für den Normalo, und dennoch faszinierend.

Auch in Sachen Trends und Technik gab es hier für den Fahrrad-Begeisterten neues zu entdecken, innovative Gangschaltungen, Helme, Taschen und was sonst noch dazu gehört, wenn man den ollen Drahtesel mal aufpimpen mag. Da die Räder in den Startlöchern stehen, und gefälligst ordentlich ausgeführt werden wollen, muss der Frühling ja schleunigst einkehren, da bleibt ihm ja eigentlich gar nicht mehr viel anderes übrig…

Deutsch-Französische Tage 2016

DFJW

Als eine der ersten Veranstaltungen im neuen Jahr, organisierte das DFJW bei uns einen bunten Konzertabend mit Pop-Künstlern aus Deutschland und Frankreich, um die deutsch-französische Freundschaft gebührend zu feiern. Die deutsch-französischen Tage, die anlässlich der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages von 1963 jährlich zelebriert werden, boten auch in diesem Jahr wieder Raum für Events und Projekte aller couleur. Der musikalische Neujahrsempfang des DFJW konzentrierte sich vor allem auf die Interaktion der deutsch-französisch Jugend, um Austausch zu gewährleisten und Interesse zu wecken für das andere Land und die Kultur. Für die musikalischen Highlights sorgten Chima und Laura Cahen, bevor der Abend in Tanz und ausgelassener Feierlichkeit ausklang. Mehr Infos auf unserem Blog

microxchg 2016

microxchg
Am 4./5. Februar hatten wir zum zweiten mal die microxchg zu Gast. Eine Konferenz zum Thema microservices und Wandel in Sachen Software und Anwendungssystemen. Der Trend geht weg von starrer und zusammenhängender Software-Architektur, hin zu flexiblen Anwendungen, die mehr Entscheidungsfreiheit und Überblick ermöglichen. Wer nun denkt, dass sei nur Kram für IT-Nerds, der irrt gewaltig, denn auch der themenfremde Endverbraucher wird von den anpassungsfähigen Strukturen profitieren und Zeit und Geduld einsparen. Die diesjährige Konferenz hatte sich zum Ziel gesetzt, das Phänomen der microservices greifbarer zu machen, und zudem über Vorteile, Nachteile und Sicherheitsstrategien zu diskutieren. Wer mehr erfahren möchte, findet weitere Informationen auf unserem Blog.

Bitkom - Politischer Abend mit Heiko Maas
bitkom

Am 18ten Februar veranstaltete die Bitkom bei uns einen politischen Abend zum Thema „Urheberrecht“ und diskutierte zusammen mit Bundesminister Heiko Maas über die Anforderungen der Digitalwirtschaft an das Urheberrecht. Im digitalen Zeitalter, in dem viele Güter nur noch online angeboten werden, muss der Urheber in Sachen Literatur, Musik und Film stärker vor Diebstahl seiner Produkte geschützt werden. Als Konsument wird man oft maßlos in Bezug auf die Möglichkeiten, die das Internet bietet, so verwundert es nicht, dass der Wert von Musik, Literatur und Film nicht mehr entsprechend wahrgenommen wird. So verfallen diese emotionalen Waren, die unsere Kultur ausmachen, mehr und mehr zur kostenfreien Selbstverständlichkeit, was zur Folge hat, dass qualitativ hochwertige Kunst langsam aussterben wird. Heiko Maas setzt sich für eine Neugestaltung des Urheberrechts ein, und für die Stärkung der Position von Kreativen.

Mehr zum Thema auf unserem Blog.

Ausblick auf die Events im März/April

  • 01. März                 | "Icinga Camp Berlin"
                                      www.icinga.org
     
  • 08. März                 | "global zanox Expert Day Travel"
                                     www.zanox.com
     
  • 12. März                 | "6. Barcamp Frauen"
                                     Feminismus. Vernetzung. Debatte.
                                     www.barcampfrauen.de 
     
  • 14./15. März          | „Zukünftige Infrastrukturen
                                     der Energieversorgung"
                                     Abschlusskonferenz der
                                     Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS
                                     www.energy-trans.de
     
  • 17. März                 | "Flexship: Flexibles Arbeiten in Führung"
                                     Fachkonferenz des EAF Berlin
                                     www.eaf-berlin.de 
     
  • 12. April                 | "Alle Kids sind Vips"
                                     Bertelsmann Stiftung
                                     www.allekidssindvips.de
     
  • 14. April                 | "Paritätischer Wertedialog" – Abschlusskonferenz
                                     Der PARITÄTISCHE Gesamtverband
                                     www.werte.paritaet.org
     
  • 23. April                 | „Die spitze Nadel“ - Preis für spitze Aktionen
                                     gegen die Masche der Modeindustrie 
                                     cum ratione & INKOTA  
                                     www.inkota.de

 
 

Ankündigung 

ECO FACHTAGUNG:
Die Zukunft des digitalen Glücksspiels
am 25. Februar 

eco

Der eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. tagt am 25. Februar zum Thema Glücksspiel im digitalen Zeitalter. Wer dem Glücksspiel zugetan ist, der findet heutzutage Dank des Internets zahllose Möglichkeiten, um zu wetten, zu spielen und zu tippen. Doch es steht ausser Frage, dass bei dieser Fülle an Angeboten schwarze Schafe ihr Unwesen treiben, und somit ist es zwingend notwendig, eine funktionierende Online-Glücksspielordnung zu kreieren. Die Fachtagung rückt das Thema mit Hilfe von Vorträgen und Diskussionsrunden in den Fokus, und wirft Fragen auf, die wirtschaftliche und rechtliche Faktoren in Sachen Glücksspiel unter die Lupe nehmen.

Mehr Infos zum Programm und zur Anmeldung unter: www.eco.de

Ankündigung

BARCAMP FRAUEN
am 12. März

Barcamp Frauen

Am 12. März kommt das Barcamp Frauen zu uns und sorgt dafür, dass die Debatte über Feminismus in Tagen wie diesen in den Fokus gerückt wird. Wie kann man die Rolle der Frau heutzutage definieren? Wo gibt es nach wie vor Missstände? Was hat Emanzipation und Feminismus bis heute geschafft? Was sind die Lebensentwürfe und Wünsche moderner Frauen? All diese und weitere Fragen werden in sogenannten selbst entworfenen Sessions herausgearbeitet und diskutiert. Die Friedrich-Ebert-Stiftung unterstützt dieses Projekt und kümmert sich zudem um die Anmeldung: www.fes.de

Mehr Infos zum Barcamp unter: www.barcampfrauen.de

Ankündigung

ABSCHLUSSKONFERENZ der Helmholtz-Allianz ENERGY TRANS
am 14./15. März

energy trans

Bis zum 7. März kann man sich noch für die Abschlusskonferenz der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS anmelden und dabei sein, wenn am 14./15. März über die weitere Zukunft der Energiewende diskutiert wird. 5 Jahre lang forschte die Energy Trans rund um das Thema der Transformation des nationalen und europäischen Energiesystems, betrachtete dabei auch die Bedarfs- und Nutzerseite, und versuchte die Schnittstellen zwischen technischen, wirtschaftlichen und sozialen Faktoren zu analysieren. Auf der Konferenz werden Arbeitsergebnisse präsentiert und Diskussionen zur Ausgestaltung des künftigen Energiesystems angestoßen.

Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung unter: www.energy-trans.de

Ankündigung

FLEXSHIP KONFERENZ
am 17. März 

Flexship

Die EAF konferiert am 17. März bei uns unter dem Begriff „Flexship“ zum Thema „Flexible Arbeitsmodellen für Führungskräfte“. Dabei werden vor allem innovative Ideen in Sachen, Arbeitszeit, Homeoffice und Flexibilität vorgestellt und in Workshops besprochen. Zudem werden die Ergebnisse eines gleichnamigen Projekts in Zusammenarbeit mit der HWR ausgewertet und präsentiert. Auch hierbei wurde zusammen mit Projektpartnern (z.B. DHL, Deutsche Bahn, deutsche Telekom) untersucht, in wie weit flexible Arbeitsmodelle Erfolgsversprechend sind, wo die Pros und Conras liegen, und in wie fern diese Überlegungen überhaupt realisierbar sind.

Informationen über die Anmeldung und das Programm gibt’s unter: www.eaf-berlin.de