Kalkscheune
9/2016

Kalkscheune News

Die digitale Agenda der Bundesregierung

digitale agendaFoto: Laurin Schmid

Die digitale Agenda der Bundesregierung wurde Anfang September stolze zwei Jahre alt, und dies sollte auf dem Netzpolitischen Forum des eco e.V. gebührend gefeiert werden. Als besondere Gäste kamen die drei federführenden Minister, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt (CSU) zur Geburtstagsparty, um Kuchen mitzubringen und zu erzählen, wie gut sich die Kleine gemacht hat!

Die digitale Agenda hat sich auf die Fahnen geschrieben, Deutschland in Sachen Digitalisierung an die internationale Spitze zu bringen, und zu gewährleisten, dass aufgrund von stabilem, flächendeckendem und leistungsstarkem Netz Digitale Systeme unseren Alltag vereinfachen. Themen wie Telemedizin, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, oder die verbesserte Nutzung erneuerbarer Energien werden durch die zunehmende Digitalisierung ermöglicht und optimiert.

Die Digitale Agenda will dafür sorgen, dass die Leistungsfähigkeit der Netze kontinuierlich gesteigert wird, und sich den modernen Bedürfnissen anpasst. Zudem liegt der Focus der Entwicklungen ebenso auf Datenschutz und Sicherheit, was bei aller Euphorie über den digitalen Fortschritt nicht aus den Augen gelassen werden darf. Mehr Infos zur Veranstaltung inklusive aller Links gibt's auf unserem Blog!

"Ein Prozent ist genug" | Club of Rome

Am 14. September begrüßten wir den Club of Rome, der im Rahmen eines live-streams den Bericht für 2016 entgegennahm. Dieser Bericht kam in Form des Buches „Ein Prozent ist genug“, in welchem die einflussreichen Zukunftsforscher Jørgen Randers und Graeme Maxton 13 Thesen zur Weltverbesserung vorschlagen. Im Fokus stehen die Themen „soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel“, die durch kontroverse Ideen in Richtung Geburtenkontrolle, Arbeitszeitverkürzung oder Vermögenssteueranhebung bekämpft werden sollen.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, der die Veranstaltung eröffnete, machte deutlich, dass die im Buch angesprochenen Probleme, auch die Probleme Deutschlands seien, und dass es Zeit ist, die Ärmel hochzukrempeln. Weitere Infos zum Buch und zum Club of Rome gibt’s auf unserem Blog.

Ab auf die Matte!

Ende September startete bei uns die umfangreiche Veranstaltungsreihe „Von der Matte ins Leben“, die in vielen verschiedenen Events das Thema Yoga in den Mittelpunkt rückt! Es geht um Hype, Trends, Unterrichtsformen oder Yoga als Medizin. Aus jeglicher Perspektive beleuchtet der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland dieses Phänomen, stellt Fragen, übt Kritik und macht deutlich, worauf es beim Yoga eigentlich wirklich ankommt.

Ein spannendes Thema, welches wir doch noch ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen wollten. Aus diesem Grund baten wir zwei Berliner Yogalehrerinnen zum Interview, um ganz persönlich zu erfahren, warum das Thema Yoga in aller Munde ist. Das Interview gibt’s auf unserem Blog.

Ausblick auf die Events im Oktober

 

  • 05. Oktober                   | "NEXT GENERATION FOOD"
                                             Think Tank
                                             www.next-generation-food.de

  • 10./11. Oktober             | "PURE International Conference"
                                             Elsevier
                                             www.elsevier.com

  • 14. Oktober                    | "Tagung Kinderschutzbund"
                                              www.dksb.de

  • 17. Oktober                    | "Tagung zur Netzwerksicherheit"
                                              Eurescom
                                              www.celticplus.eu

  • 19. Oktober                    | "Digital Health Conference"
                                              Bitkom
                                              www.bitkom.org

 
 

Ankündigung

NEXT GENERATION FOOD 2016

Die NEXT GENERATION FOOD is back! Pünktlich zur Berlin Food Week dreht sich am 05. Oktober bei uns mal wieder alles um die Zukunft des Essensgenuss… Was ist in? Was ist out? Wie essen die Deutschen? Und wie kaufen sie ein? Fragen über Fragen, die ausnahmslos alle beim Think Tank next generation food beantwortet werden! Von Einblicken in die nationale und internationale Foodszene, über Verbraucheransprüche im digitalen Zeitalter, bis hin zu modernen Restaurant- und Einkausmodellen kommt hier alles auf den Tisch! Da ist Pfeffer in der Bude! Mehr Infos unter: www.next-generation-food.de 

Ankündigung

Tagung Kinderschutzbund 2016 

kinderschutzbund

Der deutsche Kinderschutzbund tagt bei uns am 14. Oktober, und widmet sich insbesondere dem Thema „Migration, Integration, Inklusion“ mit Hinblick auf Familien nach ihrer Flucht aus einem Krisengebiet. Wie stärkt man die Eltern, damit auch die Kinder gestärkt werden könnnen? Das Bundesministerium für Familie wird ebenso zugegen sein, wie internationale Speaker aus Tschechien und der Schweiz. Mehr Infos zum DKSB unter www.dksb.de

Ankündigung

"Digital Health Conference" | Bitkom

bitkom

Am 19. Oktober veranstaltet die Bitkom bei uns ihre Digital Health Conference, die das Thema „Gesundheit im digitalen Zeitalter“ anhand verschiedener Keynotes und Diskussionsrunden durchleuchten wird. Immer mehr Menschen greifen beim Thema Gesundheit und Fitness auch zum Smartphone, um mit Hilfe von Apps und Websites, um besser und schneller an Infos über Sport, gesunde Ernährung oder ärztliche Beratung zu gelangen. Auch im Bereich Gesundheitswesen oder Patientenversorgung bietet die Digitalisierung häufig sinnvolle Neuerungen. Mehr Infos zur Veranstaltung unter: www.bitkom.org

Ankündigung

Tagung Netzwerksicherheit | Celtic Plus

netzwerk

Wie schon in 2014 begrüßen wir auch in diesem Jahr Celtic Plus, um über das Thema Netzwerksicherheit zu sprechen. Das Kick-off Event am 17. Oktober widmet sich dem Forschungsschwerpunkt SENDATE („Secure Networking for a Data Centre Cloud in Europe“), welcher vom BMBF gefördert wird. Daran beteiligt sind die Nationen Deutschland, Frankreich, Finnland und Schweden, die gemeinsam gewährleisten wollen, dass Netze auf die Nutzung flexibler, verteilter Datenzentren vorbereitet werden, und zudem eine Netzinfrastruktur geschaffen wird, die den künftigen Kapazitäts-, Latenz- und Energieeffizienzanforderungen gewachsen ist.

Mehr Infos unter: www.celticplus.eu