Lesung mit Walter Möbius „Der Krankenflüsterer“

29.11.-Cover-Möbius.jpg

„Menschlichkeit ist die beste Medizin!“ sagt Walter Möbius, Arzt aus Leidenschaft.

Der Diagnostiker hat schon viele Prominente als Lotse durch ihre Krankheiten begleitet, nicht selten reflektieren seine Einsätze bundesrepublikanische Geschichte: ob seine Erfahrungen beim Contergan-Prozess, seine Intervention beim Hungerstreik der RAF in Stammheim, seine Betreuung kasernierter französischer Soldaten oder seine Erlebnisse als Arzt von zahllosen Politikern und Größen des Showgeschäfts.

Dabei sind es stets die scheinbaren Nebensächlichkeiten, die den Krankenflüsterer auf die richtige Spur bringen – und am Ende Leben retten. So sind Möbius’ Geschichten vor allem eines: ein Plädoyer gegen eine „herzlose und sprachlose Medizin“.

In seiner fünfzigjährigen Laufbahn hat der „Dr. House“ des wahren Lebens immer wieder Menschen heilen können, die als hoffnungslose Fälle galten.

Walter Möbius war vierundzwanzig Jahre lang Chefarzt der Inneren Abteilung des Johanniter Krankenhauses im Bonner Regierungsviertel und betreute dort zahlreiche Politiker. Seit 2002 hat er verschiedene Lehraufträge und ist als Berater für Patienten, Krankenhäuser und diagnostische Einrichtungen tätig. Er ist Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Krebshilfe.

Zwei spannende Interviews finden Sie hier:

Walter Möbius, Arzt & Buchautor
17.09.2014, Deutsche Welle
DW-Mediathek 

Nachtlinie: Unterwegs mit Walter Möbius
08.09.2014, 23:00 Uhr, Bayerisches Fernsehen
BR-Mediathek 

Am Samstag, den 29. November erzählt Walter Möbius von seinen interessantesten Fällen – und spart auch seine eigene Entwicklung als Arzt nicht aus. Mehr Informationen erhalten Sie auf www..lehmanns.de. Die Lesung findet in der Kalkscheune statt.